TSV Giesen | Volleyball

News

News

01.02.2018

HELIOS GRIZZLYS erwarten die Adler

Mannschaftskapitän Hauke Wagner will sein Team zum Sieg führen

Am kommenden Samstag sind unsere HELIOS GRIZZLYS Giesen erstmals in dieser Saison in der heimischen Giesener Schacht-ARENA im Einsatz. Um 20Uhr (Einlass 19Uhr) geht es für die Mannschaft von Trainer Itamar Stein gegen den Tabellensiebten aus Moers. Die Serie von fünf Siegen in Folge wollen die HELIOS GRIZZLYS weiter ausbauen.

Für die Mannschaft von HELIOS GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein geht es auch am kommenden Wochenende weiter darum den positiven Trend zu halten. „Aktuell haben wir einen Lauf, aber wir müssen weiter hart arbeiten, um diesen Trend fortzusetzen. Sich auf den letzten Spielen auszuruhen, ist nicht drin“, gibt Itamar Stein sehr konsequent die Richtung für seine Mannschaft vor.

Auch Mannschaftskapitän Hauke Wagner will mit seinem Team weiter auf der Erfolgswelle reiten: „Wir haben das ganz klare Ziel in der Rückrunde oben anzugreifen. Daher gibt es kein einfaches Spiel mehr. In der Hinrunde haben wir zu Recht in Moers verloren. Da waren wir noch nicht stabil genug und haben daher noch eine Rechnung offen.“

Die HELIOS GRIZZLYS treffen am Samstag auf den stärksten Aufsteiger in dieser Saison. Der Moerser SC hat bisher eine hervorragende Saison gespielt und belegt mit den bisherigen neun Siegen einen hervorragenden siebten Platz. Die Adler, wie das  Team von Trainer Martin Schattenberg auch genannt wird, konnte den HELIOS GRIZZLYS in der Hinrunde in Moers mit einem 3:1 Sieg mächtig wehtun. Auch ein paar „alte Bekannte“ gibt es in der jungen Moerser Mannschaft. Mit Daniel Wernitz spielt ein Routinier in der Reihen der Adler, der den Giesener Volleyballern vor allem aus seiner Zeit der TSG Solingen Volleys sowie von seinem letztjährigen Engagement in Hürth bekannt ist. Darüber hinaus spielt mit David Seybering ein ehemaliger Juniorennationalspieler im Mittelblock der Moerser, der den HELIOS GRIZZLYS mehrfach bei den Spielen gegen den FC Schüttorf 09 und dem VCO Berlin gegenüberstand.

Die HELIOS GRIZZLYS wollen Ihren Aufwärtstrend fortsetzen und in der heimischen Schacht-ARENA möglichst viele Punkte gegen das junge Team aus Moers holen. „Wir wollen natürlich gegen Moers gewinnen und in der Tabelle weiter klettern. Das muss das klare Ziel sein“, so der Sportliche Leiter der HELIOS GRIZZLYS, Sascha Kucera. „Zudem wollen wir unsere Fans begeistern und die Giesener Schacht-ARENA mit tollen Ballwechseln zum Kochen bringen“, hofft der Manager auf eine volle Halle.

Am Samstag wird Hallensprecher Mike Münkel den Zuschauern wieder kräftig einheizen und die Lights Cheerleader animieren das Publikum wieder zu Höchstleistungen. Darüber hinaus wird es ein Tippspiel sowie ein Volleyball-Gewinnspiel in der 10-Minuten-Pause geben.

Wer am Samstag in Giesen nicht dabei sein kann, für den gibt es die Möglichkeit das Spiel am Liveticker zu verfolgen (www.vbl-ticker.de/2blnm).

(cb)