TSV Giesen | Volleyball

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • HELIOS GRIZZLYS siegen in Bitterfeld / 

News

10.04.2018

HELIOS GRIZZLYS siegen in Bitterfeld

Robert Schramm wurde zum besten HELIOS GRIZZLY gewählt

Die HELIOS GRIZZLYS Giesen gewinnen ihre Auswärtspartie in Bitterfeld mit 3:0 und können damit Rang drei und den Drei-Punkte-Vorsprung auf den FC Schüttorf halten. Nach 81 Minuten Spielzeit gelang den GRIZZLYS vor 200 Zuschauern in der Sporthalle Krondorf der Matchball zum 25:15 und 3:0 Satzstand. MVP Gold erhielt GRIZZLYS Mittelblocker Robert Schramm.

Im Fernduell um Tabellenplatz drei konnten die HELIOS GRIZZLYS mit ihrem Sieg am Samstag vorlegen. Der FC Schüttorf gewann seine Partie gegen den TuB Bocholt am Sonntag aber ebenfalls deutlich und hält das Duell damit weiterhin offen. Die HELIOS GRIZZLYS müssen also weiterhin auf einen Patzer der Schüttorfer hoffen, die in ihren beiden letzten Partien gegen den VC Bitterfeld-Wolfen und Meister CV Mitteldeutschland aber noch zwei dicke Bretter zu bohren haben.

In der Partie vom Samstagabend liefen die HELIOS GRIZZLYS in Satz 1 von Anfang an einem Rückstand hinterher. Die Auszeit von Grizzlys-Trainer Itamar Stein beim Stand 4:9 brachte noch keine Wende. Zum Ende des Satzes kamen die Gäste dann aber immer besser in die Partie. Als beim Stand von 19:21 aus Sicht der HELIOS GRIZZLYS Marius Appel an den Aufschlag kam, konnte dieser mit einer starken Serie zunächst auf 21:21 ausgleichen, um dann vier weitere Punktgewinne zum 25:21 für die HELIOS GRIZZLYS zu besorgen.

Der zweite Durchgang gestaltete sich deutlich ausgeglichener. So lagen die GRIZZLYS bis zur Satzmitte mit zwei Punkten in Front, über das 17:17 und sogar 19:17 konnten die Hausherren aber zwischenzeitlich wieder in Führung gehen. Zum Ende gelang den HELIOS GRIZZLYS mit stabiler Annahme und druckvollem Aufschlagspiel die Wende, sodass am Ende ein knapper 25:23 Satzerfolg stand.

Im dritten Satz ließ die Mannschaft um GRIZZLYS-Kapitän Hauke Wagner aber keine Zweifel mehr daran aufkommen, dass sie das Spiel für sich entscheiden wollte. Schnell gelang eine hohe Führung, die bis zum abschließenden 25:15 aufrechterhalten wurde.

Nach dem Sieg in Bitterfeld liegt der volle Fokus auf dem Saisonfinale in zwei Wochen. Am 21.4.2018 wird der USC Braunschweig in der Volksbank-Arena in Hildesheim zu Gast sein. Dort können die HELIOS GRIZZLYS den Aufstieg klar machen – sofern Schüttorf im Fernduell noch einen Punkt abgibt.

Die kommenden zwei Wochen wollen die HELIOS GRIZZLYS für eine optimale Vorbereitung nutzen: „Es ist gut, dass am kommenden Wochenende spielfrei ist. Dann haben wir genügend Zeit, um uns auf die entscheidende Partie gegen Braunschweig vorzubereiten“, so Hauke Wagner.

(jw/vp/cb)