TSV Giesen | Volleyball

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • HELIOS GRIZZLYS vor Heimspiel gegen Lindow - Doppelspieltag / 

News

09.02.2018

HELIOS GRIZZLYS vor Heimspiel gegen Lindow - Doppelspieltag

Die HELIOS GRIZZLYS Giesen empfangen nach sechs Siegen in Serie nun zum dritten Heimspiel in diesem Jahr den SV Lindow-Gransee am Samstag Abend um 20Uhr in der Hildesheimer Volksbank-ARENA. Vor der Partie der HELIOS GRIZZLYS wird ebenfalls das Heimspiel der Frauen vom MTV 48 Hildesheim in der Regionalliga Nordwest gegen den VfL Oyte II ab 16 Uhr in der Volksbank-ARENA stattfinden.

Volleyball satt gibt es erneut am kommenden Samstag für alle Volleyballfans und Volleyballinteressierten in der Region Hildesheim und darüber hinaus. Die Verantwortlichen vom MTV 48 Hildesheim und den HELIOS GRIZZLYS Giesen laden zusammen mit Ihrem gemeinsamen Partner, dem Beamten-Wohnungs-Verein zu Hildesheim, zum Doppelspieltag in die Hildesheimer Volksbank-ARENA ein. Das Motto heißt „1 mal zahlen, zweimal fiebern“. Für 6€ (3€ ermäßigt) gibt es die Tageskarte für beide Heimspiele an den bekannten Vorverkaufsstellen oder der Tageskasse in der Hildesheimer Volksbank-ARENA.

Die HELIOS GRIZZLYS freuen sich auf einen bunten Volleyballtag und wollen natürlich am Abend gegen den SV Lindow-Gransee die Siegesserie in der Rückrunde weiter ausbauen.  Das Team um HELIOS GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein hat in dieser Woche noch einmal mächtig im Training an der Abstimmung von Zuspiel und Angriff gearbeitet. Auch das Zusammenspiel zwischen Block und Feldabwehr war ein Schwerpunkt in der Trainingswoche.

„Wir haben aktuell einen guten Lauf. Darauf wollen wir aufbauen und auch gegen Lindow eine starke Leistung zeigen“, so der GRIZZLYS-Trainer.

Auch der Sportliche Leiter der HELIOS GRIZZLYS, Sascha Kucera, wünscht sich natürlich einen Heimsieg seiner Mannschaft zum Doppelspieltag: „Natürlich wollen wir nach der bisher erfolgreichen Rückrunde auch gegen Lindow nachlegen und den Blick in der Tabelle weiter nach oben werfen“.

Für die HELIOS GRIZZLYS Giesen ist das in dieser Saison bereits das dritte Aufeinandertreffen mit den SV Lindow-Gransee. Neben dem erstaunlich glatten 3:0 Pokal-Sieg der HELIOS GRIZZLYS und dem damit verbundenen Einzug in die 1. DVV Pokalrunde, stand eine Woche später das erneute Aufeinandertreffen in Gransee im Ligabetrieb an. Auch hier konnten die HELIOS GRIZZLYS überraschend klar mit 3:0 gewinnen.

Das Team von Gästetrainer Jan-Philipp Marks wird Samstag als eines der TOP-Teams der Liga den HELIOS GRIZZLYS alles abverlangen. Nach einer sehr erfolgreichen Hinrunde stehen die Lindower aktuell mit zehn Siegen auf Rang 5 und damit einen Platz hinter den HELIOS GRIZZLYS. In der aktuellen Rückrunde zeigte sich das Team aus Brandenburg bisher noch nicht vollkommen stabil. Einem klaren Sieg (3:0) gegen den Tabellenzehnten Bocholt, folgte ein knapper Sieg (3:2) gegen den Tabellenletzten aus Delbrück. Danach gewann das Team aus Lindow gegen den amtierenden Meister vom CV Mitteldeutschland klar mit 3:0 und verlor am vergangenen Wochenende mit 3:1 gegen den Tabellenachten aus Bitterfeld. Damit erwarten die HELIOS GRIZZLYS eine Wundertüte, die es in sich hat. Besonders aufpassen müssen die GRIZZLYS mit Sicherheit auf Diagonalspieler Felix Göbert, einen der vielen Neuzugänge der Brandenburger, aufpassen. Er wurde im Pokalspiel gegen die HELIOS GRIZZLYS zu Recht zum besten Spieler der Lindower Mannschaft gewählt. Zudem spielt mit Routinier und Libero Martin Pomerenke, der aktuell bester Libero der Liga bei den Lindowern. Gästetrainer Jan-Philipp Marks und sein Team werden sich mit Sicherheit Einiges für Samstag vornehmen.

Das weiß auch der Mannschaftskapitän der HELIOS GRIZZLYS, Hauke Wagner: „Lindow wird heiß sein und gegen uns punkten wollen. Sie wollen sich für die 0:3 Heimpleite in der Hinrunde revanchieren. Wir schauen derweil nur auf uns und müssen unsere Leistung der letzten Spiele abrufen und auf das Feld bringen.“

Am Abend gibt es wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit einem Ergebnis-Tippspiel, zudem ein Volleyball-Gewinnspiel in der 10 Minuten-Pause und die Lights-Cheerleader sind ebenfalls als Stimmungsmacher wieder vor Ort.

„Wir erwarten schon nachmittags zum Spiel der Damen vom MTV 48 Hildesheim und dem VfL Oyte II schon eine Menge Zuschauer in der Halle. Diese Stimmung wollen wir für den Abend weiter ausbauen, um danach gemeinsam einen erfolgreichen Doppelspieltag feiern zu können“, so der Sportliche Leiter der HELIOS GRIZZLYS, Sascha Kucera.

(cb)