TSV Giesen GRIZZLYS

News

  • Home / 
  • Medien / 
  • News / 
  • HELIOS GRIZZLYS erwarten den Spitzenreiter / 

News

08.03.2018

HELIOS GRIZZLYS erwarten den Spitzenreiter

André Illmer (Nummer 11) freut sich auf das Wiedersehen mit dem VCO Berlin

Am kommenden Samstag sind unsere HELIOS GRIZZLYS Giesen wieder in der heimischen Giesener Schacht-ARENA im Einsatz. Um 20Uhr (Einlass 19Uhr) geht es für die Mannschaft von Grizzlys-Trainer Itamar Stein im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer vom VCO Berlin. Die HELIOS GRIZZLYS wollen den Spitzenreiter ärgern und möglichst auch Punkte einsammeln.

Für die Mannschaft von HELIOS GRIZZLYS-Trainer Itamar Stein geht es nach dem verlorenen Spiel gegen das Spitzenteam aus Schüttorf jetzt darum gegen das nächste TOP-Team einige Dinge besser zu machen. „Wir haben schon gesehen, wo wir uns steigern müssen. Daran haben wir in den vergangenen zwei Wochen gearbeitet und wollen jetzt sehen, ob wir einige Schritte weiter sind“, so Itamar Stein.

Mannschaftskapitän Hauke Wagner führt sein Team weiterhin mit Selbstbewusstsein aufs Feld: „Wir haben in den letzten Trainingseinheiten weiter daran gearbeitet, dass wir kompakter im Block sowie stabiler in der Annahme stehen. Da ist ein guter Weg erkennbar und wir wollen am Samstag zeigen, dass wir den Favoriten ärgern können.“

Die HELIOS GRIZZLYS treffen am Samstag auf das Stützpunktteam vom VCO Berlin, in dem viele Jugendnationalspieler unter Trainer Johan Verstappen trainieren und in der 2. Bundesliga Spielerfahrung auf hohem Niveau sammeln. Für zwei HELIOS GRIZZLYS dürfte es ein tolles Wiedersehen mit Ihrem ehemaligen Verein werden. Stefan Thiel und André Illmer spielten letzte Saison noch für den VCO Berlin und kennen aus dem Umfeld noch eine Menge Leute. Trotz dessen wollen sie mit den HELIOS GRIZZLYS in der heimischen Schacht-Arena möglichst viele Punkte zu Hause behalten.

Der aktuelle Tabellenführer ist bisher mit seinem jungen Kader, der die Nationalspieler von morgen beinhaltet, phänomenal gut durch die Saison gekommen. Aus den bisherigen 22 Partien konnten sage und schreibe 17 Partien gewonnen werden. Für ein Internatsteam das bisher beste Ergebnis. Dahingehend erwartet die HELIOS GRIZZLYS Giesen ein ordentlicher Brocken. Zwar haben die Internatler die letzten beiden Spiele verloren, aber an der mangelnden Qualität in den VCO Reihen wird es nicht liegen. Mit Mittelblocker Anton Brehme, Zuspieler Eric Burggräf und Außenangreifer Linus Weber sind gleich drei VCOler unter den TOP-Spielern der Liga zu finden. Auf die drei müssen die HELIOS GRIZZLYS in jedem Fall aufpassen, jedoch zeichnet sich das diesjährige VCO-Team durch seine qualitative Geschlossenheit aus.

Die HELIOS GRIZZLYS wollen in der heimischen Schacht-ARENA möglichst punkten. „Dazu müssen wir von Anfang an hellwach sein und die Chancen nutzen, die sich für uns ergeben“, so der Sportliche Leiter der HELIOS GRIZZLYS, Sascha Kucera. „Zudem wollen wir unsere Fans begeistern und die Giesener Schacht-ARENA mit tollen Ballwechseln zum Kochen bringen“, hofft der Manager auf eine volle Halle.

Am Samstag wird Hallensprecher Mike Münkel den Zuschauern wieder kräftig einheizen und die Lights Cheerleader animieren das Publikum wieder zu Höchstleistungen. Darüber hinaus wird es ein Tippspiel sowie ein Volleyball-Gewinnspiel in der 10-Minuten-Pause geben.

(cb)